Die Twisters bleiben variable

am .

Nachdem mit Geist, Kleveman, Hillner, Menges und Jefferson bereits ein Kern steht, hat jetzt auch Sven Gottschalk die Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Der 2,03 m große Flügelspieler war in der vergangenen Saison vor allem unter den Körben zuhause. Dort konnte er insgesamt 57 Rebounds (3,4 pro Spiel) einsammeln und war damit in dieser Kategorie der drittbeste Spieler der Twisters. Außerdem gelangen ihm 62 Punkte (3,6 pro Spiel).

Highflyer aus den USA landet in Rendsburg

am .

Der Amerikaner Garrett Jefferson wird die Twisters in der nächsten Saison auf beiden Guard Positionen verstärken. Der 26 Jährige hat 2014 an der California Baptist University seinen Abschluss gemacht. Letzte Saison hat er erstmals in Deutschland gespielt. Bei den Cottbus White Devils (2. RLN Ost) gelangen ihm im Schnitt 27,6 Punkte, 12,7 Rebounds und 5,2 Assist.

Der Top-Rebounder bleibt und viel Schnelligkeit geht

am .

Ein guter Geist ist wichtig, daher haben die Twisters gleich zwei entscheidende Personalentscheidungen getroffen. Auf der einen Seite wird Center Christopher Geist weiterhin der Denker und Lenker unter den Körben bleiben. Auf der anderen Seite haben sich die Rendsburger Verantwortlichen dagegen entschieden den Vertrag mit Mubarak Salami zu verlängern. „Es gab unterschiedliche Auffassungen, wie eine Zusammenarbeit in der nächsten Saison aussehen könnte, sodass wir uns vor dem Beginn der Saison entschieden haben, die Zusammenarbeit zu beenden“, so Homfeldt über die überraschende Entscheidung.

© Basketball-Club Rendsburg e.V. | Rendsburg Twisters | Impressum
Besucher: